Die „Praxis Contour“ jetzt auch in Frankfurt!
Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin!

Zum Kontaktformular →

Cellulite-Behandlung: Unschöne Dellen an Po und Oberschenkeln dauerhaft loswerden

Bei den meisten Frauen zeigt sie sich mit Anfang 20 zum ersten Mal: Cellulite, die gefürchtete Orangenhaut. Gerade im Sommer wird sie für viele Damen zum Beauty-Problem. Schließlich lassen sich die unschönen Dellen auf der Haut von Oberschenkel und Gesäß kaum kaschieren, wenn es warm genug ist, um kurze Kleider oder Shorts zu tragen. Da das Problem tief unter der Haut liegt, helfen Tipps und Hausmittel gegen Cellulite wie eine Ernährungsumstellung, Bauch-Beine-Po-Training, teure Cremes und Peelings meist allerdings nicht, um die Haut wieder straff werden zu lassen. Welche Cellulite-Behandlungen Abhilfe schaffen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Cellulite-Behandlung im Überblick

Methoden: Kryolipolyse, Fett-Weg-Spritze, Mesotherapie, Cellfina®, Fettabsaugung

Nebenwirkungen: Abhängig vom Verfahren blaue Flecken, Schwellungen, Rötungen, leichte Schmerzen

Dauer: Je nach Anwendung zwischen 45 Minuten und 3 Stunden

Kosten: Im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich

Vorteile: Straffe Beine und knackiger Po, bessere Ausstrahlung, keine bis geringe Ausfallzeiten

Was ist Cellulite?

Cellulite ist ein (fast) ausschließlich weibliches Hautproblem und betrifft rund 80 bis 90 % aller Frauen – und zwar unabhängig von Gewicht, Alter oder Fitnesslevel. Charakteristisch für Cellulite ist die sogenannte Orangenhaut, d. h. kleine und größere Dellen in der Haut von Oberschenkel und Po, die an die Haut der gleichnamigen Frucht erinnern.

Was sind die Ursachen von Cellulite?

Die Hauptursache des optischen Makels ist eine Veränderung im Fettgewebe. Dort befinden sich zahlreiche Bindegewebsstränge (fibröse Septen), die Haut und Muskeln miteinander verbinden. Diese Bindegewebsstränge verlaufen senkrecht zur Hautoberfläche und zeichnen sich durch eine hohe Elastizität aus. Mit der Zeit können sich diese kollagenartigen Fasern verkürzen, wodurch die Haut an diesen Stellen regelrecht nach innen sackt bzw. gezogen wird. Dadurch entstehen die Cellulite-typischen Dellen. Cellulite hat also eine rein anatomische Ursache.

Nichtsdestotrotz können negative Faktoren die Hautbeschaffenheit bzw. die Ausprägung der Cellulite zusätzlich beeinflussen. Dazu gehören unter anderem:

  • Rauchen und Alkohol
  • ungesunde Ernährung mit viel Salz und raffiniertem Zucker
  • mangelnde Bewegung
  • Übergewicht

In welche Schweregrade wird Cellulite unterteilt?

Eine Cellulite wird in 3 unterschiedliche Schweregrade unterteilt:

  • Schweregrad 1: Leichte Orangenhaut, die Dellen sind nur beim Kneiftest zu sehen
  • Schweregrad 2: Hier sind die Dellen bereits im Stehen sichtbar
  • Schweregrad 3: Ausgeprägte Cellulite mit Dellen im Stehen und Liegen

Was ist von Anti-Cellulite-Workouts und Anti-Cellulite-Produkten zu halten?

Wer für ausreichend Bewegung sowie für eine bessere Durchblutung in den Beinen sorgt und auf eine gesunde Ernährung achtet, kann positiv darauf einwirken, wie stark die Dellen auf Beinen und Po ausgeprägt sind. Verhindern lassen sich die ungeliebten Dellen dadurch jedoch nicht, denn einmal verkürzte Bindegewebsstränge lassen sich nicht einfach so wieder verlängern. Auch mit Salben oder Cremes lässt sich das kosmetische Problem nicht beseitigen, da diese nicht in die tieferen Hautschichten vordringen. Tatsächlich hilft nur eine medizinische bzw. plastisch-ästhetische Cellulite-Behandlung.

Welche Behandlungsmethoden gegen Cellulite gibt es?

Im Bereich der ästhetisch-plastischen Behandlungen am weiblichen Körper nehmen Cellulite-Behandlungen bereits seit Jahren einen hohen Stellenwert ein. Das veränderte Hautbild wird heutzutage schließlich als immer größerer Schönheitsmakel wahrgenommen. Wer sich von Bikini, Shorts und Miniröcken nicht für immer verabschieden will, kann also aus einer ganzen Reihe innovativer Methoden zur Behandlung wählen.

Kryolipolyse – Fettdepots mit Kälte zum Schmelzen bringen

Die Kryolipolyse bietet eine effektive und schmerzarme Möglichkeit, um Fettdepots zu beseitigen und Orangenhaut zu bekämpfen. Das Prinzip ist einfach, denn bei der Kryolipolyse werden Fettzellen gezielt bis unter den Gefrierpunkt gekühlt. Die Zellen sterben ab und werden anschließend durch den Körper abgebaut und verstoffwechselt. Dadurch verbessert sich die subkutane Hautstruktur und das Bindegewebe wird gestrafft und gestärkt. Viele Patientinnen berichten bei diesem einfachen, nicht-invasiven Verfahren von einem überzeugenden Ergebnis.

Vorteile Kryolipolyse: Eine Cellulite-Behandlung dieser Form dauert nur 60 bis 70 Minuten, ist sehr schmerzarm und führt zu keinerlei Ausfallzeiten.

Fett-Weg-Spritze – Ein kleiner Piks gegen die Orangenhaut

Wer seine Orangenhaut ohne Cellulite-OP bekämpfen möchte, kann sich für eine Fett-Weg-Spritze entscheiden. Die sogenannte Injektionslipolyse zerstört Fettdepots gezielt da, wo Frauen mit Ernährung oder Sport allein keine Chance haben, eine dauerhafte Verbesserung zu erreichen. Die zerstörten Fettdepots werden nach der Injektion auf natürlichem Wege vom Körper abgebaut und verstoffwechselt. In Kombination mit weiteren Methoden (Umstellung der Ernährung, “Acoustic wave”-Laser, Kryolipolyse) kann diese Behandlung das Ausmaß der Orangenhaut um bis zu zwei Schweregrade senken.

Vorteile Fett-Weg-Spritze: Das Verfahren ist minimal-invasiv, schmerzarm und günstig. Zudem gibt es keine Ausfallzeiten und die optische Verbesserung des Hautbildes ist dauerhaft.

Mesotherapie – Bindegewebe in Beinen und Gesäß neu aufbauen

Die Mesotherapie ist ein weiteres minimal-invasives Verfahren, um Cellulite zu bekämpfen. Das geschwächte Bindegewebe wird aktiv gestärkt, mit dem Ergebnis, dass die ungeliebten Dellen verschwinden und die Haut wieder glatter und straffer aussieht. Erzielt wird dieser Effekt durch eine Wirkstoffkombination, die mit einer feinen Nadel in die tiefe Hautschicht injiziert wird. Dies regt die Neubildung von Bindegewebe an, wodurch eine natürliche Straffung der Haut ausgelöst wird.

Vorteile Mesotherapie: Diese Form der Cellulite-Behandlung ist nicht nur effektiv, sondern auch nachhaltig, denn sie fördert und stärkt das Bindegewebe langfristig. Darüber hinaus ist die Mesotherapie eine überaus schonende und schmerzarme Methode, um Orangenhaut zu bekämpfen.

Cellulite-Behandlung Cellfina® – innovative Behandlung des Bindegewebes

Die neuartige Behandlungsmethode Cellfina® ist ein innovatives Verfahren, welches die Ursache und nicht die Symptome der Orangenhaut behandelt. Das Prinzip hinter der Methode ist recht einfach erklärt. Die verkürzten Stränge des Bindegewebes, die dafür sorgen, dass die Haut unschöne Dellen wirft, werden in einer Tiefe von 6 bis 10 mm unter der Haut gelöst. Dadurch wird die Haut nicht mehr nach innen gezogen und die Dellen verschwinden binnen kürzester Zeit. 93 % aller behandelten Frauen berichten noch drei Jahre nach der Behandlung mit Cellfina® davon, mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.

Vorteile Celfina®: Mit Cellfina® sind erste Ergebnisse bereits wenige Tage nach der Behandlung sichtbar, das Verfahren ist minimal-invasiv und dadurch besonders schonend. Zudem dauert die Behandlung mit Cellfina® pro Areal maximal 60 Minuten.

Fettabsaugung – Haut straffen und Konturen formen

Die Fettabsaugung ist eine operative Möglichkeit, um Cellulite dauerhaft zu bekämpfen. Der besondere Vorteil bei dieser Methode besteht darin, dass nicht nur eingelagerte und schwer zu bekämpfende Fettdepots entfernt werden, sondern gleichzeitig ein formender Effekt stattfindet. Die Haut wird dadurch deutlich straffer, die unschöne Orangenhaut verschwindet. Bei dieser Methode der Cellulite-Behandlung ist entscheidend, dass die Fettabsaugung nicht als diätische Maßnahme verstanden wird. Sie dient entsprechend nicht der dauerhaften Gewichtsreduktion und sollte deshalb immer mit einer Umstellung der Ernährung und einem verbesserten Aktivitätsstatus einhergehen.

Vorteile Fettabsaugung: Der Effekt dieser Anti-Cellulite Behandlung ist enorm, während die Nebenwirkungen der Operation überschaubar bleiben. Der Eingriff an sich dauert maximal drei Stunden, bereits nach drei Tagen sind die Patientinnen wieder arbeitsfähig.

Wie lange dauert eine Cellulite-Behandlung?

Die Behandlungsdauer variiert in Abhängigkeit von der Behandlungsmethode sowie dem gewünschten Umfang. Bei leichten Cellulites-Schweregraden sind oft weniger bzw. kürzere Behandlungen erforderlich als bei einer großflächig und intensiv ausgeprägten Orangenhaut.

Den größten und langwierigsten Eingriff stellt sicher die Fettabsaugung dar, sie kann bis zu drei Stunden dauern. Die Mesotherapie ist dagegen deutlich schneller vorüber – die ambulante Behandlung ist oft bereits nach wenigen Minuten erledigt. Cellfina® landet hinsichtlich der Behandlungsdauer im Mittelfeld – die durchschnittliche Dauer beträgt zwischen 45 und 60 Minuten.

Wie hoch sind die Cellulite-Behandlung-Kosten?

Viele Frauen versuchen ihre Cellulite-Dellen durch die Anwendung von Hausmitteln in den Griff zu bekommen: Ernährung umstellen, Durchblutung fördern, mehr Sport treiben – das klingt nicht nur gesund, sondern auch sehr günstig. Tatsächlich sind aber auch einige medizinische Behandlungen bei Cellulite alles andere als teuer. Für die meisten Behandlungsmethoden liegen die Kosten im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich. Bei stark ausgeprägter Cellulite und großflächigen Arealen sind die Kosten höher als bei weniger stark ausgeprägten Dellen.

Welche Nebenwirkungen können bei einer Cellulite-Behandlung auftreten?

Genauso wie bei der Behandlungsdauer und den Cellulite-Behandlung-Kosten sind auch die Nebenwirkungen einer Cellulite-Behandlung davon abhängig, welche Maßnahme durchgeführt wird. Die geringsten Nebenwirkungen sind bei nicht-invasiven Eingriffen wie der Kryolipolyse zu erwarten. Auch die Mesotherapie ist überaus schmerzarm – Patientinnen können sofort nach der Behandlung wieder wie gewohnt ihrem Alltag nachgehen.

Etwas aufwändiger sind die Eingriffe bei Cellfina®, der Fett-Weg-Spritze und der Fettabsaugung. Cellfina® und die Fett-Weg-Spritze können als minimal-invasive Behandlungsmethoden zu blauen Flecken, Schwellungen, Rötungen sowie lokal begrenzten Schmerzen führen. Diese Nebenwirkungen sind jedoch binnen kürzester Zeit vorbei. Entscheidend ist, dass man sich nach der Behandlung an die Vorgaben des behandelnden Facharztes hält. So sollten Frauen nach einer Behandlung mit Cellfina® für eine Woche auf Baden, Sauna und starke körperliche Anstrengungen verzichten.

Das Spektrum an Nebenwirkungen ist bei einer Fettabsaugung ähnlich wie bei Cellfina®: Auch hier können Schwellungen und Blutergüsse auftreten. Diese sind meist von kurzer Dauer, Sport kann oft bereits nach wenigen Tagen wieder getrieben werden.

Häufige Fragen zur Cellulite-Behandlung

Was ist die beste Anti-Cellulite-Methode?

Nicht jede Cellulite-Behandlung ist für jede Frau geeignet. Der Schweregrad der Cellulite, der persönliche Lebensstil und weitere Faktoren können beeinflussen, welche Behandlung für welche Frau empfehlenswert ist. Ob Cellfina®, Fettabsaugung oder Mesotherapie – vor der Behandlung sollten Betroffene sich stets ausführlich über die Chancen und Risiken informieren und vom ausführenden Mediziner aufklären lassen.

Wie finde ich einen seriösen Anbieter für die Cellulite-Behandlung?

Das Thema Cellulite ist in aller Munde; Behandlungen werden von zahlreichen Dienstleistern angeboten. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen und vor unschönen Nebenwirkungen geschützt zu sein, empfiehlt sich auf jeden Fall die Behandlung durch einen erfahrenen Arzt, der seine Kenntnisse im Bereich Anti Aging durch Patientenbewertungen und ggf. Zertifizierungen und Mitgliedschaften belegen kann.

Weshalb bekommen Männer keine Cellulite?

Auch Männer können von einer Cellulite betroffen sein, allerdings wesentlich seltener als Frauen. Der hauptsächliche Grund liegt daran, dass die kollagenen Stützfasern im männlichen Gewebe anders aufgebaut sind, und zwar kreuz- oder rautenförmig. Im Gegensatz zu den parallel ausgerichteten weiblichen Stützfasern können Dellen dadurch wesentlich seltener entstehen.

Wie dauerhaft sind die Ergebnisse der Anti-Cellulite-Behandlung?

Die Dauerhaftigkeit der Ergebnisse hängt maßgeblich von der gewählten Therapie ab. Während nicht-invasive Methoden wie die Mesotherapie oder Lymphdrainage in gewissen Abständen wiederholt werden müssen, wirken eine Cellfina®-Behandlung, eine Fett-Weg-Spritze oder eine Kryolipolyse langanhaltend. Am dauerhaftesten ist in der Regel eine Fettabsaugung. Lassen Sie sich von Ihrem behandelnden Arzt beraten!

Fragen? Sie erreichen uns unter

Stimmen unserer Kunden

„Als Kundin habe ich mich in meiner ganzen Persönlichkeit ernst genommen gefühlt. Hier konnte ich der Kompetenz der Ärztin ganz...”

Schönheitsoperation

„Nach einem informativen und umfangreichen Beratungstermin mit Frau Dr. David habe ich mich für eine Kryolipolyse Behandlung des Ober- und...”

Kryolipolyse

„Super Team und super Ärztin. Ich habe mich sehr wohlgefühlt und freue mich immer auf die Nachuntersuchungen meiner Brustvergrößerung! Ich...”

Brustvergrößerung

„Freundlich und definitiv darauf bedacht die passende Behandlung zu finden. Sie ist sehr kompetent, zuverlässig, zuvorkommend und verständnisvoll. Fr. Dr....”

Schönheitsoperation

„Ich habe mich sehr wohl bei Frau Dr. David gefühlt und dem ganzen Team. Ich habe mich im Gesicht behandeln...”

Anti Aging Behandlung

„Anfang August 2017 wurde eine Ober/Unterlid-OP durchgeführt und ich bin bestens zufrieden. Genaue Aufklärung - problemlose OP – beste Nachsorge...”

Korrektur - Augenlied

„Ich habe im Dezember eine Brustvergrößerung bekommen und das Ergebnis ist einfach nur fantastisch. Herr Dr. Feldhaus hat ein wahres...”

Brustvergrößerung

„Bei mir wurde eine Bauchdecken Straffung gemacht. Ich kann nur sagen, dass ich mich rund um wohl fühle. Bin mit...”

Bauchdeckenstraffung

„Dr. Feldhaus und sein Team haben mir in einem Beratungsgespräch alles ausführlich über die OP erklärt. Am Tag der OP,...”

Schönheitsoperation

„Herr Dr. Feldhaus hat mir wirklich jede Angst vor der Operation genommen. Es wurden alle Fragen gründlich beantwortet und über...”

Schönheitsoperation

Fragen? Sie erreichen uns unter

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Sie wollen weitere Informationen über unser Behandlungsspektrum erhalten?
Melden Sie sich für unseren Newsletter an oder kontaktieren Sie und direkt.

kontakt@aesthetik-fulda.de

    © 2022 Praxis Contour